Was spricht für ein Fertighaus?

Holz ist der Grundstoff in der Struktur eines Fertighauses. Das sorgt für ein gesundes Raum- und Lebensklima. Die Bauweise eines Fertighauses zeichnet sich durch seine Trockenheit aus, das heißt alle Elemente werden in einer Produktionshalle vorproduziert und dann vor Ort errichtet.

Im Gegensatz dazu spricht man beim konventionellen Hausbau auch vom so genannten „Nassbau“. Bei Massivhäusern werden nämlich nasse Materialien, wie z.B. Beton und Mörtel verbaut. Diese haben den Nachteil, dass sie bis zu einem gewissen Grad verdampfen und dadurch wiederum Feuchtigkeit produzieren. Dies sorgt unter Umständen für Unannehmlichkeiten.

Moderne Fertighäuser sorgen aufgrund ihrer sehr guten Dämmeigenschaften für Wärmeerhalt. Der Holzrahmenbau der Fertighäuser kommt mit Witterungseinflüssen und anderen natürlichen Einflüssen sehr gut zurecht. Zusätzlich sorgt die Bauweise von Fertighäusern für thermischen Komfort bei gleichzeitig sehr geringem Energieverbrauch.

Bei Fertighäusern ist die Wärmedämmung bereits in der tragenden Holzkonstruktion zwischen den Trägern eingebaut. Auf diese Weise ist der Wärmedurchlasswiderstand wesentlich verbessert. Beim konventionellen Massivhaus benötigt man eine viel stärkere Fassadendämmung, um vergleichbare Werte zu erreichen.

Quelle: ruv

Was gehört alles zu einem Fertighaus?

Grundsätzlich lässt sich ein Fertighaus ähnlich wie ein Massivhaus völlig individualisieren. Ausgehend von einem generellen Haustyp können Sie ganz nach Ihren Wünschen bzw. Ihrem Bedarf weitere Elemente ergänzen und Ihrem Fertighaus dadurch eine ganz individuelle Note verleihen.

Mehr erfahren

Wie lange dauert es, bis man in ein Fertighaus einziehen kann?

Das Bauen eines Fertighauses geht deutlich schneller voran als bei einem konventionellen Haus. Bei einem Massivhaus wird mit Mörtel und Steinen gearbeitet, so dass diese „nassen Materialien“ trocknen müssen, bevor man mit der nächsten Bauphase beginnen kann.

Mehr erfahren

Wie langlebig ist ein Fertighaus heute?

Der Fortschritt in der Bauentwicklung hat auch vor Fertighäusern nicht halt gemacht. Lag die Lebensdauer von Fertighäusern in den 70-er Jahren noch bei ca. 50 Jahren, so hat sie sich zwischenzeitlich verdoppelt. Mittlerweile liegt die Lebensdauer eines qualitativ hochwertigen Fertighauses bei gut 100 Jahren und mehr. 

Mehr erfahren

Ist ein Fertighaus wirklich günstiger?

Grundsätzlich hat das Massivhaus den Vorteil, dass schrittweise gebaut wird und daher der gesamte Bauprozess auch pausiert werden kann. Der Bau dauert deutlich länger und kann dadurch eventuell auch leichter an Ihre finanziellen Möglichkeiten angepasst werden.

Mehr erfahren

Der Frühling zieht ein – Sonder Special

Vom 01.03. bis zum 30.05. schenken wir dir beim Kauf eines unserer 6 Aktionshäuser eine Zapf Garage oder eine Miele Küche dazu. Da ist jede Menge Raum für Auto, Fahrräder, Sportgeräte und vieles mehr. Oder der richtige Platz zum Kochen, Reden, Feiern. Also: Nutze den Zeitpunkt und sichere dir schnell dieses Angebot*. Deine Familie wird sich freuen!

Du benötigst Hilfe? Wir sind für dich da!

Buchbestellung 2017 #2

Buchbestellung 2017 #2

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren
Wir benötigen deine PLZ und deinen Wohnort um den für dein Gebiet zuständigen Verkaufsberater zu ermitteln.

Jetzt Newsletter abonnieren und keine Aktion mehr verpassen