Das Haus zum Leben.
  1. Häuser
  2. Konzept
  3. Aktionen
  4. allkauf erleben
  5. Bauwissen
  6. Unternehmen
  7. Kontakt
Hausfinder
08.02.2024
Lesezeit: 5 Minuten

Tipps für die Küchenplanung

Gut zu wissen
Tipps
Wohnen

In jedem Zuhause nimmt die Küche eine besondere Position ein – sie ist der Ort, an dem Familie und Freunde zusammenkommen und das tägliche Leben stattfindet. In diesem Blogbeitrag möchten wir dir eine umfassende Übersicht geben, die dir bei der Planung und Gestaltung deiner Küche als das Herzstück deiner Wohnung hilfreiche Inspirationen bietet.

Was solltest du bei der Planung deiner Küche beachten?

Lass dir Zeit und vertraue auf deinen Geschmack:
Eine Küche ist keine Einrichtung, die man mal eben austauscht. Nimm dir Zeit, Ideen zu entwickeln, bewerte sie nach einer Weile erneut und wähle bewusst aus. So wird deine Küche auch nach vielen Jahren noch deinen persönlichen Stil widerspiegeln.

Besorg dir Muster:

Farben kannst du nur dort beurteilen, wo du sie hinterher auch siehst: In deiner Küche. In der bestehenden Lichtsituation Zuhause sehen Farben und Materialen oft ganz anders aus als im Küchenstudio. Nur mit den Mustern kannst du sichergehen das du im Nachhinein nicht enttäuscht bist.

Die passende Ergonomie finden:

Orientiere die Arbeitshöhe von Kochfeld, Spüle und Arbeitsflächen an den Maßen der Person, die am meisten in der Küche arbeitet.

Geräte und Positionierung:

Welche Geräte sollen es sein und wo sollen diese am besten platziert werden? Plane deine Geräte nach der Dreieck Regel – zwischen Kühlschrank, Spüle und Herd. So vermeidest du lange Wege. Komfort und Sicherheit schaffst du in der Küche durch hoch eingebaute Geräte.

Welche Grundform und Aufteilung eignet sich am besten?

Die Anordnung der Funktionsbereiche richtet sich nach Eurem Grundriss und Euren Wünschen. Für kleinere Räume eignen sich die zweizeilige Küche, oder Küchen in U- oder L-Form, für kleine Haushalte passt die einfache Küchenzeile. Mit Kücheninsel oder in G-Form ist Platz für Kochevents mit mehreren Personen.

Intelligenter Stauraum:

Gut durchdachte Schubladen und Schränke sind entscheidend für eine aufgeräumte Küche. Nutzt Hochschränke und Schubladen, um den verfügbaren Platz effizient auszunutzen. Überlegt Euch auch clevere Lösungen für Ecken und Nischen.

Durchdachtes Lichtkonzept:

Eine helle, schattenfreie Ausleuchtung der Arbeitsfläche ist essentiell. Berücksichtige auch stimmungsvolles Licht für geselliges Zusammensein.

Durchdachtes Abfallsystem:

Trenne Wertstoffe gleich beim Entsorgen, um den Arbeitsablauf zu erleichtern. Der traditionelle Platz unter der Spüle reicht oft nicht aus, gerade wenn hier der Ablauf, ein Boiler oder eine Kochendwasser-Armatur untergebracht sind.

Und welcher Küchenstil ist der richtige für mich?

Moderne Küchen – trendbewusst und individualisierbar:

Moderne Küchen zeichnen sich durch ihre klaren Formen, den Verzicht auf Schnörkel und ihre Zeitlosigkeit aus. Dezente Farben und Formen schaffen eine elegante Atmosphäre. Mit der Kombination aus hochwertigen Materialen kann jede erdenkliche Küchenform hier genutzt werden. Die schichte Oberfläche und eine besondere Qualität der Fronten, dürfen hier auch nicht fehlen.

Klassische Küchen – funktional und praktisch:

Die Klassischen Küchen zeichnen sich vor allem durch den Verzicht auf alles aus, was als „überflüssig“ bezeichnet werden kann. Das Design ist unaufgeregt, je nach Ausstattungsdetails sind die zum kleinen Preis erhältlich und passen so in jedes Budget. Aufgrund ihrer gestalterischen Nähe zur modernen Küche, sind sie häufig deren Vorgänger.

Designküchen – puristisch und stilvoll:

Persönliche Bedürfnisse stehen hier im Mittelpunkt, grifflose Schränke, moderner Minimalismus und ein Fokus auf Funktionalität des Raumes. Ziel ist der Ausdruck eines luxuriöses Lebensgefühl in Kombination mit edlen Materialien.

Industrial Küche – minimalistisch und kühl:

Diese Küche ist geprägt von industriellen Elementen und Designs. Metall, Stahl und Beton kommen hier zum Einsatz. Auch funktionale und robuste Ausstattungen, wie offene Regale, maschinelle Komponenten und industrielle Beleuchtung gehören zum Stil

Landhausküchen – gemütlich und rustikal:

Bei einer Landhausküche steht der Wohlfühlfaktor im Mittelpunkt, natürliche Materialien wie Holz, verleihen der Küche eine Warme und kommunikative Atmosphäre. Ein ausschlaggebendes Element sind die eindrucksvoll gestalteten Fronten mit eingelassenen Innenrahmen. Idealerweise werden diese mit passenden Accessoires, kunstvoll gearbeiteten Griffen und Knöpfen oder Textilien noch stärker betont. Sie eignen sich ideal für Häuser und Wohnungen, in denen die angrenzenden Räume im skandinavischen Stil gestaltet sind.

Deine Küche ist mehr als nur ein funktionaler Raum – sie ist das Herzstück deines Zuhauses. Bei der Planung und Gestaltung solltest du deine persönlichen Bedürfnisse, deinen Stil und die Funktionalität im Auge behalten. Ob modern, klassisch, designorientiert, industrial oder im Landhausstil – die Vielfalt der Möglichkeiten ermöglicht es dir, deine Traumküche zu schaffen. Mit Liebe zum Detail und der richtigen Inspiration wird deine Küche nicht nur ein Ort des Kochens, sondern ein Ort des Lebens und der Gemeinschaft. Lass dich von den verschiedenen Stilen inspirieren und schaffe dir die Küche, die perfekt zu dir und deinem Zuhause passt.