Jetzt Häuser vergleichen

Die Dachschräge sinnvoll nutzen

Es gibt viele Möglichkeiten, auch niedrige Decken oder kleine Ecken sinnvoll zu nutzen. Wir zeigen sie Euch!

Die Dachschräge als Chance und nicht als Hemmnis sehen

Dachschrägen – Fluch oder Segen? Sicher ist: Wer Dachschrägen nicht als Mangel, sondern als besonderes Merkmal eines Raumes sieht, mit dem eine Atmosphäre von Gemütlichkeit geschaffen werden kann, der kann dort mit geschickter Planung sowohl zusätzlichen Stauraum als auch gemütliche Sitzecken schaffen.

Sieben wertvolle Tipps für die perfekte Raumgestaltung

Es gibt zahlreiche, auch kostengünstige Möglichkeiten, den Raum sinnvoll zu nutzen – und so dem Zimmer einen besonderen Charme zu verleihen. Wir haben einige Tipps und Tricks zusammengefasst:

  1. Ein Bett findet meist unter der Dachschräge Platz. Dies wird dann besonders reizvoll, wenn sich über dem Bett ein Dachfenster befindet, durch das man nachts den Sternenhimmel bewundern kann. Falls das nicht der Fall ist, wäre das Anbringen eines Betthimmels oder das Ankleben von Leuchtsternen eine gute Alternative.
  2. Auch das Schaffen von zusätzlichem Stauraum bietet sich unter einer Dachschräge an. Hierfür gibt es speziell konzipierte Regale, die sich an die unterschiedlichsten Höhen und Schrägen anpassen lassen. Alternativ lässt sich aber auch in Eigenregie ein Regal zimmern. Und wer mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden ist, der kann dieses mit einem Vorhang abdecken.
  3. Sollten die Decken hoch genug sein, kann die Schräge der perfekte Ort sein, um einen Arbeitsplatz einzurichten. Viele Schreibtische sind höhenverstellbar und lassen sich entsprechend anpassen. Auch hier gilt: Sollte ein Dachfenster vorhanden sein, kann dieses dem Arbeitsplatz noch einmal einen besonderen Charme verleihen.

Besondere Rückzugsorte oder Wohlfühlecken einrichten

  1. Gerade in Kinder- und Jugendzimmern bietet sich auch das Einrichten einer gemütlichen Sitz- und Relaxecke an. Hier sorgen eine Couch oder Matratzen, Kissen, ein kleiner Tisch und eine Stehlampe für eine echte Wohlfühlatmosphäre.
  2. Eine Dachschräge kann auch ein idealer Ort für Bilder und Andenken sein. So kann eine Fotocollage mit den schönsten Urlaubserinnerungen oder besonderen Momenten im Leben ein echter Hingucker sein.
  3. Gerade im Badezimmer sind viele Eigenheimbesitzer bereit, Abstriche zu machen – und nehmen dort Dachschrägen in Kauf. Wer ein Haus neu plant, kann die Wasserleitungen und Anschlüsse so verlegen (lassen), dass unter der Schräge eine Badewanne platziert werden kann.
  4. Falls die Dachschräge derart ungünstig liegt, dass dort keine der Ideen umgesetzt werden kann, ist es auch möglich, diese mit einer Rigipswand auszubauen. Dadurch geht zwar der Raum dahinter verloren, allerdings kann man die neu entstandene gerade Wand nutzen, um beispielsweise einen Schrank oder einen TV-Tisch zu platzieren.

Jetzt Newsletter abonnieren und keine Aktion mehr verpassen